Buchreihen · Krimi & Thriller · Rezensionen

[Rezension] Alan Bradley – Flavia de Luce – Mord im Gurkenbeet (1)

Flavia de LuceMord im Gurkenbeet von Alan Bradley
Flavia de LuceMord im Gurkenbeet von Alan Bradley

Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe :14.09.2009

Aktuelle Ausgabe : 20.09.2010

Verlag : Blanvalet

ISBN: 9783442376247

Flexibler Einband 384 Seiten

beimVerlagBestellen

sterne5

schnörkel

Flavia de Luce. Schon der Name verspricht einiges, wie ich finde. Dank einer Buchempfehlung gekauft, hat es sich fast unmittelbar durch Scharfsinn und englischen Humor in mein Herz geschlichen.

Inhalt

Wir lernen Flavia de Luce kennen, eine elfjährige Engländerin, die mit ihrem Vater, ihren zwei Schwestern Ophelia und Daphne und Mr. Dogger in einem alten Herrensitz wohnt. Bereits zu Beginn spürt man die geschwisterliche Rivalität zwischen den drei Mädchen, wobei Flavia allein ihren beiden älteren Schwestern gegenübersteht. Amüsant geschrieben, werden wir Teil der bösartigen Scherze, die Normalität zwischen den Kindern zu sein scheinen.

Und wenn wir uns so richtig wohl fühlen in der neuen Umgebung in diesem Buch, findet Flavia einen Toten. Im eigenen Gurkenbeet.

Und schon geht es los mit einem verwinkelten Krimifall, dessen Wurzeln bereits in der Vergangenheit verankert sind, und dessen Mittelpunkt zwei äußerst wertvolle Briefmarken bilden.

Rezension

Die kleine Chemieexpertin Flavia war mir von Anfang an sehr sympathisch.  Sie schafft es immer wieder, dass meine Gedanken so mit der Geschichte rundherum beschäftigt sind, dass ich völlig vergesse, dass hier tatsächlich ein Mord geschehen ist; dass hier nicht nur eifrig Puzzlestücke zusammengeschoben werden müssen, sondern dass wirklich ein Mörder in dem beschaulichen Dörfchen Bishop’s Lacey umhergeht.

Sehr rührselig fand ich, als Flavia gegen Ende des Buches über die Liebe innerhalb ihrer Familie nachdachte. Die Liebe, die innerhalb der Familie nie wirklich gezeigt wird und Flavia selbst der Meinung ist, dass niemand sie wirklich liebe.
Als Flavia dann endlich gefunden wird und Ophelia so offen ihren Gefühlen freien Lauf lässt, musste ich wirklich kurz eine Träne wegblinzeln. Leider, leider wird aber später klar, dass auch das nicht zu einhundert Prozent echt war. Ich hätte es Flavia sehr gegönnt, etwas wahre Anteilnahme der Familie zu erhalten. Aber was nicht ist, kommt vllt noch.

Fazit

Herrlich britischer Kriminalfall mit eigenwilligen Charakteren und dem ganz besonderen Humor. Ich jedenfalls freue mich sehr auf die nächsten Bände!

Bewertung: 5 /5 Sterne ★★★★★

 

schnörkel

 


Einen Überblick über die Reihe bekommst du hier.

Die Reihenfolge der Flavia de Luce – Reihe:

Band 1  – Mord im Gurkenbeet

Band 2Mord ist kein Kinderspiel

Band 3Halunken, Tod und Teufel

Band 4 – Vorhang auf für eine Leiche

Band 5 – Schlussakkord für einen Mord

Band 6 – Tote Vögel singen nicht

Band 7 – Eine Leiche wirbelt Staub auf

Band 8 – Mord ist nicht das letzte Wort

 

Advertisements

3 Kommentare zu „[Rezension] Alan Bradley – Flavia de Luce – Mord im Gurkenbeet (1)

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s