Montagsfrage

Montagsfrage – Lieber nicht noch einmal?

montagsfrage_banner

Guten Morgen ihr Lieben,

das Wochenende ist vorbei, mich hat es leider etwas erwischt, doch nichtsdestotrotz möchte ich die dieswöchige Frage vom Buchfresserchen gern beantworten.

Diese lautet:

Gibt es ein Buch, dass du früher richtig gern mochtest, aber inzwischen nicht mehr?

Selbst nach einigem Nachdenken (und das dauert heute tatsächlich etwas länger als üblich) ist mir kein Buch eingefallen, bei dem das der Fall ist. Ich lese generell gerne Bücher nochmal und nochmal, aber diese Schätzchen gehören auch zu meinen absoluten Lieblingen, wie Coraline von Neil Gaiman oder sämtliche Jane Austen Romane. Selbst als ich letztens ein Gänsehaut-Buch von R.L.Stine hervorgekramt hatte (die ich als Kind regelrecht gehortet und verschlungen habe), kam noch ein wenig das alte Gefühl auf. Natürlich bin ich aus diesen Geschichten schon lange rausgewachsen, aber dennoch hab ich gern noch einmal den Nachbarsjungen kennengelernt, der vor so langer Zeit gestorben ist. 🙂


Wie ist es bei euch – habt ihr ein Buch, das ihr früher gern gelesen habt und beim zweiten Mal feststellen musstet, dass ihr nicht mehr auf einer Wellenlänge mit dem Buch liegt?

schnörkel

Advertisements

14 Kommentare zu „Montagsfrage – Lieber nicht noch einmal?

  1. Hallo!
    Ich habe auch einige Bücher, die ich einfach immer und immer wieder zur Hand nehmen kann. Manchmal lese ich sie ganz, manchmal blättere ich nur zu meinen Lieblingsstellen. 🙂 Genau kann ich nicht sagen, ob ich Bücher habe, die mir nicht mehr gefallen, aber ich weiß, dass mein Geschmack sich mit der Zeit verändert hat. Manche Genres werden aktuell nicht so gerne gelesen. Wer weiß, ob nicht auch irgendwo Bücher rumstehen, die ich früher mal gemocht habe und jetzt kopfschüttelnd weglegen würde. 🙂
    Du hast es übrigens echt hübsch hier. Ich werde mich noch ein bisschen umschauen. 🙂
    LG, m

    Gefällt 1 Person

    1. Richtig, der Lesegeschmack verändert sich tatsächlich ziemlich mit der Zeit. Vermutlich würde es mir da auch so gehen, und vllt weiß ich das auch schon vorher und lese diese Bücher einfach nicht noch einmal. ^^ Danke! Mach es dir ruhig gemütlich 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Huhu 🙂

    Ich glaube, deine Formulierung „nicht auf einer Wellenlänge“ trifft es gut. Ein Buch ist ein Buch, es verändert sich nicht und wenn es vor 20 Jahren gut war, wird es das auch noch 50 Jahre später sein. Die Frage ist, wie stark sich der/die Leser_in verändert, wie Erwartungen und Ansprüche wachsen. Wer reflektiert liest und das eigene Leseverhalten kritisch betrachtet, wird kein Buch als „schlecht“ abtun, das bei der ersten Lektüre begeisterte. Vielleicht würde es heute nicht mehr im Regal landen, aber deshalb ist die Geschichte ja nicht gleich mies.

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    Gefällt 1 Person

  3. Ich habe die Bücher nicht noch ein zweites Mal gelesen, aber vielleicht würde mir das helfen, um mir selbst Klarheit über die Frage zu verschaffen: Ich habe 4 der 5 Lux-Bände von J.L. Armentrout bei mir stehen. Ich habe die ersten drei Bücher nur so verschlungen, der vierte hat jedoch ein enttäuschtes Gefühl zurückgelassen. Nun überlege ich schon länger, die Bücher zu verkaufen, kann mich aber nicht so recht durchringen. Irgendwie kann ich das alte Gefühl der Begeisterung nicht mehr aufkommen lassen…

    Gefällt 1 Person

    1. Liegt das nur an dem nicht so tollen vierten Band oder hast du mittlerweile das Gefühl, die ganze Reihe war eigentlich nicht so toll? Gerade bei Reihen hat man ja durchaus immermal so einen Durchhängerband hat, obwohl die Reihe an sich gut ist.

      Gefällt 1 Person

  4. Ich habe mal ne zeitlang sehr gern historische Romane gelesen. Iny Lorentz beispielsweise viel und gern. Mit dieser Art Buch kann ich zur Zeit (schon etwas länger) so gar nichts mehr anfangen… xD

    Gefällt 1 Person

  5. Da ich die meisten Bücher nach dem Lesen vertausche, stellt sich mir die Frage nicht so wirklich 😉 Ich lese Bücher mehrmals, die mir wirklich am Herzen liegen. Bei manchen ist das Erleben nach Jahren schon anders, man wird ja auch älter, aber wenn ich z.B. an Shining von Stephen King denke, da war das erste Lesen in den 80ern toll, der Hammer. Dann hab ich den Film gesehen, noch mal gelesen, genial! Und nach Jaaahren, als Doctor Sleep raus kam, gabs vorher noch ein Reread von Shining und das war der Burner 😉 Viel intensiver irgendwie…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s