Perlentauchen

[Perlentauchen] Auf Shakespeares Spuren

Blogaktion_Perlentauchen

 

Freitag ist Perlentauchen-Zeit!

Ich stelle euch an dieser Stelle wöchentlich Bücher vor, die schon das ein oder andere Jahr auf dem Buckel haben. Dabei ist es egal, ob es 1, 2, 3 oder 30 Jahre alt ist, denn Geschichten verfallen nicht.

Hier gibt es weitere Perlen zu entdecken. 🙂

herzlinie

kateatkinson_einsommernachtsspiel

Kate Atkinson – Ein Sommernachtsspiel

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 1998

Verlag : Diana Verlag

ISBN: 3828400167

Genre: Roman

Flexibler Einband 416 Seiten

 

anführung_unten

In den Straßen der Bäume herrscht eine merkwürdige Stimmung, allerdings kann ich nicht sagen, worin sie genau besteht. Ich liege auf meinem Bett und starre hinauf zu meinem Dachgeschossfenster, in dem außer einem frühmorgendlichen Himmel nichts zu sehen ist, eine leere blaue Seite, ein noch nicht kartographierter Tag, der darauf wartet, gefüllt zu werden. (S.21)

anführung_oben

Kate Atkinson erzählt die Geschichte der 16-jährigen Isobel Fairfax im beschaulichen England. Ihre Familie ist alles andere als normal. Ihre Mutter Eliza verschwand eines Tages und hinterließ nichts, womit normalerweise Menschen in der Realität verankert sind. Es gibt keine Fotos, Kleidungsstücke oder andere Erinnerungen an sie. Der Vater hat eine Neue, der Bruder ist von der Existenz von Ufos überzeugt. Alle sind ein wenig schrullig und eigen. Und Isobel versucht, dem Geheimnis ihrer Familie in Gegenwart und Vergangenheit auf die Spur zu kommen, wieso verschwand Eliza? Ging sie einfach in den Wald oder wurde sie umgebracht? Dabei gerät sie immer wieder in eine Scheinwelt, verliert sich zwischen Realität und Traum. Was ist real und was nicht?

Der Titel Ein Sommernachtsspiel ist nicht für umsonst an einen von Shakespeares größten Werken angelehnt. Atkinson verbeugt sich hier vor dem großen Meister des Theaters.

anführung_unten

„Da ist jemand, den ich euch vorstellen möchte“, sagte Gordon mit einem hoffnungsvollen kleinen Lächeln. „Sie wartet im Auto.“

Charles gab einen komischen Laut von sich, als würde er ersticken. „Ist es Mummy?“, fragte er, irgendwo zwischen unmöglicher Hoffnung und überwältigender Verzweiflung schwebend.“ (S.213)

anführung_oben

 

schnörkel

 


Gerne kann jeder mitmachen, der will!

Achtung: Es muss kein aktuell von euch gelesenes Buch sein – Schnappt euch den Banner und kramt in euren Bücherkisten, zeigt anderen, was vor Jahren toll war und noch immer ist. ♥

Advertisements

10 Kommentare zu „[Perlentauchen] Auf Shakespeares Spuren

      1. A Midsummernight’s Dream ist auch noch einer meiner Shakespeare-Favoriten. Und ich habe es bisher leider nicht geschafft, das mal als Bühnenfassung zu sehen. Skandal!

        Ich versuche ganz eisern, weniger Bücher zu kaufen und es gelingt mir sogar halbwegs. Halbwegs halbwegs jedenfalls…

        Gefällt 1 Person

      2. Ich bin ganz stolz auf dich. 😀 Gekauft hab ich auch nur eines gestern … Aber wenn die Mama zu dir sagt „Du kannst im Laden ja mal in die Leseexemplarecke schauen, und wenn du was findest, was du magst … dann nimm es mit!“ Was soll man machen? xD

        Gefällt mir

  1. Hallo, was für eine schöne Aktion! Da finde ich den ganzen Sinn meines eigenen Blogs wieder, denn das mal was zu einer Neuerscheinung geschrieben wird, ist eher die Ausnahme. Von Shakespeare steht auch noch ganz ganz viel auf meiner Leseliste, das möchte ich demnächst unbedingt einmal angehen. Herzliche Grüße, Jana

    Gefällt mir

    1. Hey und willkommen in meiner Welt! 😊
      Na das Buch von Kate Atkinson hat sich Shakespeare ja nur zum Vorbild genommen, aber ich finde auch, dass man zwischen all den Neuerscheinungen doch immer wieder auch auf die alten Perlen verweisen sollte 💕

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s