Rezensionen · Sachbuch

[Rezension] Colum McCann – Briefe an junge Autoren

colum_mcCann_Briefe_an_junge_Autoren

Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe :19.05.2017

Verlag : Rowohlt

ISBN: 9783499291401

Fester Einband 192 Seiten

beimVerlagBestellen

sterne5

schnörkel

anführung_unten

Aber wenn Sie nicht lesen – vor allem nichts, was im Ruf steht, schwierig zu sein -, werden Sie mit ihrer eigenen Schreibkunst nie vorankommen. Also tun Sie’s. Zerreißen Sie diesen blöden Brief. Suchen Sie sich eine Ecke. Schlagen Sie ein Buch auf. Lesen sie das Schwerste, was zu bewältigen Sie in der Lage sind. Joan Didion sagt, wir erzählten uns Geschichten, um leben zu können. Leben Sie also so viele Leben wie möglich. Immer wieder. (S. 108)

anführung_oben

Passend zum Nation Novel Writing Month – kurz NaNoWriMo – habe ich ein weiteres Büchlein für angehende Schreiberlinge und solche, die es gern noch werden wollen im Gepäck.

Colum McCann hat einen Ratgeber geschrieben, der nicht leichter und poetischer zugleich sein könnte. Er steckt voller Witz und Raffinesse, voller Tipps und Tricks und dazwischen vielen wahren Worten. In kurzen Briefen erklärt er aus seiner Sicht, was ein junger Autor tun sollte, um erfolgreich zu schreiben. Dabei stehen natürlich die ersten Zeilen eines Buches im Fokus, auch die Helden, Figuren, Wahrheiten, Umgebungen. Und er gibt Tipps, wie man über sich hinaus wächst. Wie man neue Welten erschafft. Dabei wird man nie belehrt, stattdessen verpackt McCann seine Tipps in in kleine Geschichten, in denen man sich wiederfinden kann.

Dieses Buch ist mittlerweile ein geschätzter Wegbegleiter, der immer einen Platz auf meinem Schreibtisch hat. Es begleitet mich auf meinem Weg, es hört mir zu, wenn ich mit mir hadere.

Fazit

Ein tolles Buch voller Tipps und Kniffen, sehr erzählerisch und voller Witz geschrieben. Kein klassischer Ratgeber à la „Machen Sie dies, tun Sie jenes nicht“. Ein Goldstück für alle Schreiberlinge, Schriftsteller und, ja, junge Autoren. Wobei jung nicht mit dem Alter assoziiert werden sollte.

 anführung_unten

Die Form, in der unsere Geschichte Platz findet, gleicht einem Haus, das langsam auf einem Fundament hochgezogen wird. Es mag auch ein Tunnel sein, ein Wolkenkratzer, ein Palast oder sogar ein von ihrer Figur kutschierter Wohnwagen. Struktur kann alles Mögliche sein; Sie müssen nur sicherstellen, dass sie nicht ein aufwendiges Loch im Boden wird, in das wir uns hinuntergraben, um dann nicht mehr herauszukommen. S. 68)

anführung_oben

 

schnörkel


Weitere Tipps zum Schreiben findet ihr bei Hanns-Josef Ortheils Ratgeber Mit dem Schreiben anfangen.

Advertisements

7 Kommentare zu „[Rezension] Colum McCann – Briefe an junge Autoren

  1. Hallo!
    Oh, das klingt poetisch. Das gefällt mir. Ich kenne einige dieser Ratgeber, die keine Ratgeber sind. Ich mag den „Ratgeber“ von Rainer Maria Rilke ganz gern, kennst du den? 🙂
    Das hier klingt auf jeden Fall nach etwas zum Durchblättern. Danke für’s Vorstellen.
    LG, m

    Gefällt 2 Personen

      1. Es ist eine Sammlung von Briefen, die Rilke an einen jungen Soldaten geschrieben hat. Dieser fragt Rilke um Rat und hat ihm wohl ein paar Zeilen seiner Dichtkunst geschickt und ihn gefragt, ob er Talent hat und ob er weiterhin schreiben soll. Und Rilke antwortet ihm. 🙂

        Gefällt 2 Personen

      2. Ooooh, warte kurz.
        „Niemand kann Ihnen raten und helfen, niemand“, sagte Rilke vor über einem Jahrhundert in Briefe an einen jungen Dichter. „Es gibt nur ein einziges Mittel. Gehen Sie in sich.“ Das ist der erste Absatz meines Buches, es klingelte gerade in meinem Kopf. Wunderbar. 😀

        Gefällt 2 Personen

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s