Montagsfrage

[Montagsfrage] Bookish Habits

mofra_banner2017

Guten Morgen! 🙂

Freitag sprachen wir noch vom Schnee, heute ist er also auch schon da. Hurra! Oder so. Na, ein bisschen kann er ja liegen bleiben, es schaut ja doch ganz nett aus. Dafür gibt es heute einmal mehr die Montagsfrage von Buchfresserchen Svenja!

Habt ihr Angewohnheiten oder Vorlieben, die evtl. mit eurer Leidenschaft für Bücher zusammenhängen? Zum Beispiel Papeterie, Lesetagebücher führen, Schreiben etc.?

Um diese Frage zu verstehen, musste ich mich erst einmal kurz damit auseinander setzen, was für mich zur Bücherliebe dazu gehört. Eigentlich ist die Liebe zum Buch für mich die Liebe zum geschriebenen Wort. Ich möchte so viele Worte wie möglich um mich wissen, ich möchte sie sehen und ich möchte sie anfassen. Und ich möchte sie selbst schreiben.

Genau deshalb tummeln sich bei mir daheim Unmengen an Notizbüchern. In manchen stehen tatsächlich nur einzelne Worte, manche sind noch völlig unbenutzt. Eines trage ich seit 15 Jahren in der Handtasche durch die Welt.

lesebuch_1

Doch was ich seit Jahren gewissenhaft führe, ist eine Art Lesetagebuch. Zuerst habe ich dazu die Lesetagebücher vom Atlantik Verlag benutzt. Sie haben wirklich viel Platz, um seinen Gedanken freien Lauf zu lassen, Zitate zu notieren etc. Doch reicht ein Buch „nur“ für 50 Bücher aus, was mir irgendwie in den letzten beiden Jahren dann doch zu wenig wurde. Nun führe ich also eine lose Sammlung, bei der ich die Seitenzahlen mitschreibe, damit ich den Überblick behalte in der alljährlichen Challenge mit meiner Mama. 😀

lesebuch_2

Außerdem wird es dem ein oder anderen ja bekannt sein, dass ich gerne schreibe. Mit Isobels Kurzgeschichte hatte ich euch ja im Herbst letzten Jahres bereits einen kleinen Einblick gewährt, und auch hierfür habe ich natürlich ein eigenes Schreibbüchlein.

nanowrimo_4

Außerdem greift so langsam der Wahn nach wunderschönem Handlettering nach mir, und seit der Freund mir zu Weihnachten eine wunderschöne Schreibfeder schenkte, probiere ich mich mal wieder an schön-schnörkeliger Handschrift.

Ihr seht, das Feld der buchigen Angewohnheiten ist weit und zu möglichst allem sollte man ein Notizbuch haben. Vorsorglich. Man weiß ja nie. Und nun wünsche ich euch einen prima Montag, denn ich ziehe jetzt los, mehr Notizbücher kaufen.

Habt ihr Angewohnheiten, die in enger Verbindung zur Liebe zum Buch stehen? Lasst es mich gern wissen! 🙂

schnörkel

Advertisements

18 Kommentare zu „[Montagsfrage] Bookish Habits

  1. Ahhhhhh, du hast eines dieser traumhaft schönen Notizbücher ❤ Ich liebe die und würde mir total gerne die "Jane Austen" version zulegen, aber ich weiß leider nicht, was ich reinschreiben soll und als Bullet Journal kann/will ichs nicht verwenden, weil ich da punktkariert bevorzuge. *Seufz* vielleicht fällt mir eines Tages ein Verwendungszweck ein, aber bis dahin werde ich mir wohl keines zulegen.
    Mein "Lesetagebuch" führe ich über Google sheets, weil ich da von allen Geräten aus Zugriff habe und mir gleichzeitig auch ein (mehr oder weniger) schönes Diagramm anzeigen lassen kann. Handgeschrieben hat aber eindeutig auch Stil. 🙂

    Alles Liebe und eine schöne Woche,
    Smarty ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Ich sag es dir, ich LIEBE es! Die Jane Austen Ausgabe wäre für mich sicherlich auch was, und wenn es einfach nur dasteht und hübsch aussieht. 😀
      Über Google Sheets weiß ich gar nichts, das könnte ich mir mal anschauen. Andererseits mag ichs händisch auch sehr gern, einfach, weil ich es dann auch nach Jahren nochmal durchblättern kann, was sich denn so gelesen habe. 🙂

      Dir auch eine wunderbare Woche! 🙂 ❤

      Gefällt mir

      1. Haha, die Einstellung kann ich mir leider nicht leisten – sonst wird das mit den schönen Notizbüchern ein Loch ohne Boden 😉
        Ist im Prinzip wie Excel nur von Google und online ;D
        Wenn händisch für dich funktioniert, würd ich dabei bleiben 🙂 Für mich war das „immer und überall darauf zugereifen können“ extrem wichtig, damit ich mir eben angewöhne, jeden Tag zu notieren, wie viel ich gelesen habe.

        Dankeschön, die wünsch ich dir auch 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Oh, du notierst dir das jeden Tag? Okay, dann sehe ich ein, wieso du da lieber auf eine Tabelle zurückgreifst. Wie kann ich mir das vorstellen, notierst du dann täglich, wie viele Seiten du liest?

        Es ist doch immer interessant, die Angewohnheiten der anderen kennenzulernen. 😀

        Gefällt mir

      3. Ja, der Durchschnitt hat mich echt überrascht, vor allem, weil ich an manchen Tagen echt „nur“ 20 Seiten geschafft habe – hab aber auch mehrere Abende das Buch absolut nicht weglegen können und dann jeweils knapp jeweils 300, 400 und 250 Seiten an einem Tag gelesen 😀 Das treibt den Durchschnitt ordentlich nach oben ;D

        Gefällt 1 Person

  2. Hallo, Gabriela!
    UUuuuh, Paperblank! Die sind wirklich schön. Ich bin mehr der Legami-Notizbuch-Typ, aber im Grunde ist es mir ja völlig egal. Ich hab das Zeug gerne um mich, auch wenn manche vielleicht bis ans Ende aller Tage leer bleiben werden. 🙂
    Was ist das für eine Challenge, die du mit deiner Mama hast? Wer mehr Bücher liest?
    LG, m

    Gefällt mir

  3. Huhu!

    Ich sehe schon, wir sind heute viele Liebhaber von Planern und Notizbüchern! 🙂 Hier liegen mehr Notizbücher, als ich gerade brauchen kann (erstmal muss ich die angefangenen ja füllen), und trotzdem kann ich nicht widerstehen, wenn ich ein schönes sehe. 🙂

    Mein Lesetagebuch ist mein Liebling! Ich führe es in einem ganz schnöden schwarzen Notizbuch von Idena, hübsche es aber mit Stickern, Washi und Ähnlichem auf.

    Meine Antwort zur heutigen Frage findest du bei Interesse HIER. 🙂

    LG,
    Mikka

    Gefällt 1 Person

    1. Heyo! 🙂
      Da sagst du was. Ich habe vorhin einen neuen Laden entdeckt, in den ich NUR MAL KURZ gucken wollte und was hatten sie? Sooo viele tolle neue Notizbücher, es war ein Kampf da ohne eines wieder hinauszugehen. Wirklich. 😀

      Deinen Beitrag schau ich mir dann auch gern mal an! 🙂

      Liebe Grüße,
      Gabriela

      Gefällt mir

  4. Ich liiiieeebe diese Notizbücher von paperblanks. Habe mir diesmal die „Bram Stoker“-Ausgabe genommen (Jane Austen gab es nicht mehr *heul*). Und nebenher sammle ich übrigens auch A5-Notizbücher bis zum Abwinken. Wenn man eine Listen-Schreiberin braucht man sowas und kann nie genug Notizbücher haben *g*
    Vielen Dank für den Einblick in Deine Notiz-Welt.
    Liebe Grüße Conny

    Gefällt 1 Person

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s